News Archiv

+++ Auch 2015 wird wieder in Nachwuchsarbeit investiert. Frau Penelope Paul und Herr Paul Eckert begannen im September die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann in der Haupstelle der Firma Jenatec.

++ In Sachen Ausbildung intensiviert die Firma Jenatec in diesem Jahr ihre Nachwuchsarbeit. Mit Frau Johanna Jordan und Herr Robin Tim Schramm in der Hauptstelle sowie Herr Robert Hoyer in der Niederlassung Dresden nahmen drei Auszubildende Anfang September die Arbeit auf. +++

+++ Die Firma Jenatec wächst dank robuster wirtschaftlicher Entwicklung weiter und wird in Kürze auch in Leipzig mit einer Niederlassung vertreten sein. Die Eröffnung ist zum 30.06.14 geplant. +++

width=
+++Wir bieten nicht nur eine zukunftssichere Anstellung in einem renommierten Unternehmen! So lautet einer unserer Leitsprüche. Wir sind der Meinung, dass nicht nur im Kundensegment sondern eben auch bei unseren Mitarbeitern der Grundsatz gelten sollte: „Zusammen arbeiten – gemeinsam profitieren“. Nur mit guten Mitarbeitern steigt auch der Erfolg eines Unternehmens und damit die Zufriedenheit unserer Kunden. Aus diesem Grund bieten wir unseren Angestellten unter anderem die Möglichkeit, bei der besten Kompaktfahrschule in Deutschland innerhalb von 8 Tagen den Führerschein kostenfrei zu erwerben. Auf dem Foto sehen Sie unseren langjährigen Mitarbeiter Marcel Köppen. Er ist der aktuellste Absolvent der Kompaktfahrschule und hat am 13.02.2014 seine theoretische und praktische Fahrschulprüfung bestanden. Wir gratulieren Herrn Köppen und wünschen ihm allzeit GUTE FAHRT!+++
 
 
 
+++ Im September 2013 haben sich die DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit und die aus BAP und iGZ bestehende Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit auf einen neuen Tarifabschluß geeinigt.
Eine der zentralsten Änderungen ist dabei die stufenweise Anhebung der Löhne über alle Entgeltgruppen hinweg. Ab 1. Januar diesen Jahres werden die Entgelte im Westen um 3,8% und im Osten um 4,8% angehoben. Ab April 2015 stehen folgt dann mit 3,5 % im Westen und 4,3% im Osten die nächste Erhöhungsstufe.
Eine weitere Anhebung wird ab Juni 2016 wirksam und beträgt 2,3% im Westen sowie 3,7% im Osten. +++

+++Neben dem Einsatz von Facharbeitern stellt die Firma Jenatec seit geraumer Zeit auch höher qualifiziertes Personal wie Bauleiter, Techniker oder Ingenieure zur Verfügung. Dieser Bereich soll nun weiter ausgebaut werden. Ansprechpartnerin dafür ist neben den Disponenten der Niederlassung Überregional seit Anfang August auch Jeanette Müller aus der Niederlassung in Dresden.+++

+++ Wie wir in unserer Firmenzeitung 4.Quartal 2012 berichteten, sind seit Ende letzten Jahres vom Zeitarbeitsverband VGZ und dem DGB im Zuge der Gleichbehandlung von Zeitarbeitskräften vereinbarte Branchenabhängige Zuschläge wirksam. Nach einem Dreivierteljahr praktischer Erfahrung mit deren Auswirkungen lässt sich ein durchweg positives Resümee ziehen. Bei vielen Firmen gibt es eine hohe Bereitschaft, die mit oben genannter Gleichbehandlung einhergehenden Mehrkosten mit zu tragen. Das unsere dort eingesetzten Mitarbeiter noch motivierter und engagierter ans Tagwerk gehen ist ein weiterer Effekt des noch jungen Tarifwerkes. +++

+++ Seit einigen Jahren wird in Jena ein Benefizfußballturnier ausgerichtet, dessen Erlös der Elterninitiative für krebskranke Kinder zugute kommt. Am 01.09. ist es wieder soweit. Auch die Firma Jenatec wird traditionell mit einer eigenen Mannschaft vertreten sein. +++

+++ Frau Karolin Klein, bis vor kurzem noch Lehrling in unserer Buchhaltung, schloß ihre Lehre erfolgreich ab und wurde zum 31.07. fest übernommen. +++

+++ In Sachen Tarifanpassung in der Zeitarbeit gibt es zu Beginn diesen Jahres wieder eine Veränderung.
Der Mindestlohn für Elektriker ist zum 01.01.2013 erneut angehoben worden und liegt jetzt bei 9,90 Euro (West) bzw. 8,85 Euro (Ost). +++

+++ Ende Januar nahm ein Praktikant seine Tätigkeit in unserer Hauptstelle auf. Herr Daniel Neumann absolviert derzeit seine Ausbildung als Personaldienstleistungskaufmann und sammelt in diesem Rahmen praktische Erfahrung bei der Firma Jenatec. +++

+++ Die Niederlassungen Halle und Erfurt haben sich personell verstärkt. Herr Wanie und Herr Blaurock nahmen dort ihre Arbeit als Disponenten auf.+++

+++ Zum 1. November greifen wieder zahlreiche Tariferhöhungen in der Zeitarbeit. So werden beispielsweise in der Entgeltgruppe 3 Ost 22 Cent / h und in der Entgeltgruppe 3 West 25 Cent / h mehr gezahlt.+++

+++ Unser Stand in Freyburg erfreute sich zum dortigen Weinfest am 08./09. September großen Zuspruchs. Im Rahmen des Engagements der Firma Jenatec für die Elterninitiative krebskranker Kinder wurden Spendengelder im Umfang von rund 700,- Euro eingenommen und übergeben.
Dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten ausdrücklich bedanken. ++++

+++ Im Bereich Nachwuchsförderung konnten in diesen Tagen erste Früchte geerntet werden. Herr Zufelde beendete seine Lehrausbildung bei der Firma Jenatec erfolgreich und arbeitet seit Juni als Disponent in unserer Regionalabteilung.+++

+++ Am Wochenende 08.-09. September findet in Freyburg wie in jedem Jahr das größte Mitteldeutsche Weinfest statt. Als Mitsponsor wird die Firma Jenatec dort mit einem eigenem Stand vertreten sein+++

+++ Die Firma Jenatec wird über ihre Niederlassung Halle am 01.09.2012 bei der Zeitarbeitsmesse in Leipzig vertreten sein. Ansprechpartnerin ist die Niederlassungsleiterin Halle Frau Rauchbach-Arnold.

+++In Sachen zeitarbeitsrelevante Mindestlöhne hat sich in der Branchenlandschaft etwas getan. Im Bereich Abfallwirtschaft nebst Straßenreinigung und Winterdienst wird mit Wirkung seit 01.06.2012 im ganzen Bundesgebiet ein Mindestlohn von 8,33 € wirksam. Ab 01. Juli 2012 steigt der Mindestlohn im Maler- und Lackierhandwerk für gelernte Arbeitnehmer Im Geltungsbereich West (mit Berlin) von 11,75€ auf 12,-€.+++

+++Auch in Dresden führt ein wachsendes Auftragsvolumen zu personellem Zuwachs in der dortigen Niederlassung. Frau Garz und Frau Tögel-Tillemann sind zwei erfahrene Personaldisponentinnen, die Niederlassungsleiter Herr Ueberschär tatkräftig unterstützen werden.+++

+++ Der Standort Halle entwickelt sich seit der Übersiedlung von Bitterfeld und nach personeller Aufstockung positiv. Mitarbeiter- und Kundengewinnung ziehen im Vergleich deutlich an und geben einen Fingerzeig auf die Zukunftsträchtigkeit der Region. +++

+++ Die Niederlassung Erfurt wurde im März weiter verstärkt. Herr Burré nahm dort vor kurzem als erfahrener Personaldisponent seine Arbeit auf. +++

+++ In der Niederlassung in Dresden ist seit Anfang April mit Herr Benjamin Ueberschär ein neuer Niederlassungsleiter am Wirken. Herr Hauptmann und Herr Karpiuk haben das Unternehmen Ende März leider aus Gründen beruflicher Umorientierung verlassen. Wir wünschen ihnen an dieser Stelle alles Gute für ihren weiteren Weg. +++

+++ Am 01.03.2012 wurde unsere Firma erfolgreich rezertifiziert. Damit konnten wir erneut unter Beweis stellen, den eigenen hohen Anforderungen im Bezug auf Arbeitssicherheit und -schutz unserer Mitarbeiter auch in den Augen externer Prüfer zu genügen. +++

+++ Ende Februar steht unsere 3 – jährliche SCP – Wiederholungszertifizierung an. Das Arbeitsschutz- und Sicherheitsmanagmentsystem wird seit 2009 erfolgreich praktiziert.+++

+++ Ab 1. Januar 2012 gilt ein neuer Mindestlohn in der Zeitarbeit. In den neuen Ländern werden 7,01 € gezahlt. In allen übrigen Bundesländern liegt der Mindestlohn bei 7,89 €. Ab 01.11.12 erfolgt eine weitere Anhebung die bis 31.10.2013 Gültigkeit hat. Danach liegt die Lohnuntergrenze in den neuen Ländern bei 7,50 € und in allen anderen bei 8,19 €. +++

+++ Unsere Niederlassung Bitterfeld vergrößert ihren Wirkungskreis und zieht mit Halle in eine der größeren ostdeutschen Metropolen.+++

+++ Weitere Verstärkung für unser Unternehmen: Mit Herr Vogel, Frau Plaumann und Frau Zimmermann nehmen in diesen Tagen zwei PersonaldisponentInnen und eine Auszubildende ihre Arbeit in den Niederlassungen Bitterfeld, Erfurt sowie der Hauptgeschäftsstelle Jena ihre Arbeit auf. +++

+++ Zum 1.1. 2012 wird die Firma Jenatec komplett alle Geschäftsstellen vom bisherigen AMP / CGZ Tarif auf BZA / DGB Tarif umstellen.Für unsere externen Mitarbeiter bedeutet das eine deutliche Verbesserung ihrer Rahmenbedingungen. +++

+++ Im Zuge der Optimierung betrieblicher Abläufe wurde Herr Freudenthal (bisher Regionalabteilung in Jena) nach Bitterfeld delegiert. Die Jenaer Regionalabteilung wird neben Fr. Schache und Frau Seime mit unseren kurz vor dem Ausbildungsabschluß stehenden Azubi Michael Zufelde verstärkt.+++

+++ Weitere personelle Verstärkungen dokumentieren den Wachstumskurs der Firma Jenatec. In der Buchhaltung absolviert Frau Karolin Klein seit 15.08.2011 ihre Lehre als Bürokauffrau, Frau Theile unterstützt die Personaldisposition in Jena seit Ende Juli tatkräftig. +++

+++ Anfang August siedelte unsere Jenaer Regionalabteilung vom ersten in den zweiten Stock und wurde um Frau Petra Seime und Frau Doreen Schache verstärkt. Diesbezügliche Änderungen in den Kontaktdaten finden sich hier und hier +++

+++ Ab dem 01.07.2011 greift die nächste Stufe im Entgelttarifvertrag / Ost. In sämtlichen Entgeltgruppen werden die Grundlöhne angehoben. Beispielsweise erhöht sich die Entgeltgruppe 3 um 19 Cent von 7,43 / h auf 7,62 / h. Auch die Ausbildungsentgelte steigen über alle Ausbildungsjahre hinweg. +++

+++ Die Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann bzw. -kauffrau ist ein nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannter Ausbildungsberuf der erst seit 3 Jahren existiert. In diesem Jahr sind die ersten Lehrlinge durch die IHK zu Fachkräften geschlagen worden. Von der Firma Jenatec war Herr Christoph Saupe dabei – er bestand die Prüfungen souverän. +++

+++ Personelle Veränderungen: Unsere Buchhaltung wird ab 01.07.2011 verstärkt. Mit Fau Keilholz nimmt eine erfahrene Mitarbeiterin ihre Arbeit bei der Firma Jenatec auf.
In Bitterfeld nahm am 18.04.11 Frau Britta Rauchbach-Arnold die Arbeit auf. Sie fungiert dort als Niederlassungsleiterin.
Herr Trost und Herr Krämer haben die Jenaer – Regionalabteilung leider aus Gründen beruflicher Neuorientierung verlassen. Neuer Ansprechpartner dort ist seit April Herr Freudenthal. +++

+++ 14.04.2011 BZA (Bundesverband Zeitarbeit Personaldienstleistungen e. V.) und AMP (Arbeitgeberverband Mittelständische Personaldienstleister e. V.) fusionieren zum BAP (Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister). Das wurde von den Verbandsmitglieder in getrennten Mitgliederversammlungen am heutigen Tag in Berlin beschlossen. +++

+++ Im März ist vom deutschen Bundestag ein Mindestlohn für die etwa 900.000 Leiharbeiter beschlossen worden. Er beträgt vom 1. Mai an 7,79 Euro für Einsätze im Westen und 6,89 Euro für Einsätze in den neuen Bundesländern. Mit dieser Gesetzgebung werden die von Arbeitgebern und Deutschem Gewerkschaftsbund bereits in einem Tarifvertrag festgelegten Mindestlöhne für die gesamte Branche vorgeschrieben. +++

+++ Im Dezember urteilte das Bundesarbeitsgericht, dass die Gemeinschaft der Christlichen Gewerkschaften (CGZP) nicht tariffähig ist. Wir wurden seitdem gelegentlich mit der Frage konfrontiert, wie es um die Gültigkeit des zwischen CGZP und dem Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister (AMP) abgeschlossenen Tarifvertrag bestellt ist. Hierzu Herr Peter Mumm, Präsident des AMP:
” Alle Anwender unserer neuen Tarifverträge, die zum 1. Januar 2010 in Kraft getreten sind, können aber in einem Punkt ganz beruhigt sein: Dieses Tarifvertragswerk wird durch die heutige Entscheidung des Bundesarbeitsgerichtes nicht infrage gestellt. Es handelt sich dabei nämlich um mehrgliedrige Tarifverträge nach dem Vorbild der Zeitarbeitsabschlüsse der DGB-Tarifgemeinschaft, bei denen die CGZP nur eine unter vielen Tarifvertragsparteien ist. Personaldienstleister können also unser neues Tarifvertragswerk weiterhin anwenden, weil der Beschluss des Bundesarbeitsgerichtes nur die früheren Tarifverträge betrifft, die mit der CGZP als alleinigem Tarifpartner abgeschlossen wurden.” +++

+++ Am 22.02.2011 findet in unserem Haus turnusmäßig das jährliche SCP – Audit statt, bei dem es um die Einhaltung von Anforderungen und Richtlinien bezüglich des SCP – Standards geht. Von einer Bestätigung unseres vor zwei Jahren erworbenen Zertifikates ist auszugehen. +++

+++ An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten der Firma Jenatec für ein erfolgreiches vergangenes Jahr bedanken und für 2011 alles Gute wünschen. +++

+++ Am 7. Dezember 2010 ist der Mindestlohntarifvertrag im Bereich Elektrohandwerk von der Bundesarbeitsministerin für allgemeinverbindlich erklärt worden, so dass die Mindestlöhne auch für Zeitarbeitskräfte, die in diesem Bereich arbeiten, zwingend sind. Nachfolgend die Staffelung nach Region und Jahr:

  • ab 01.01.2011 9,70 € West / 8,40 € Ost inkl. Berlin
  • ab 01.01.2012 9,80 € West / 8,65 € Ost inkl. Berlin
  • ab 01.01.2013 9,90 € West / 8,85 € Ost inkl. Berlin +++

+++Seit dem 01.11.2010 fungiert Frau Annette Müller neben ihren derzeitigen Funktionen nunmehr auch als Sicherheitsbeauftragte der Firma Jenatec. +++

+++Die erste Rechtsverordnung, mit der die Bundesarbeitsministerin den Mindestlohntarifvertrag für die Abfallwirtschaft einschließlich Straßenreinigung und Winterdienst für allgemeinverbindlich erklärt hatte, ist am 31.10.2010 außer Kraft getreten. Der neue Mindestlohn von 8,24€ ab dem 01.11. ist vom Bundeskabinett zwar noch nicht beschlossen, wird aber in der Praxis bereits “gelebt”, da eine Zustimmung als sicher gilt. +++

+++ Am 04.12.2010 findet für Mitarbeiter und Freelancer unsere alljährliche Weihnachtsfeier im Jembopark in Jena statt. Beginn wird gegen 18:00 Uhr sein.+++

+++ Am 18. 10. wird in Erfurt unsere nunmehr dritte Niederlassung eröffnet.
Dort nehmen mit Frau Kiaulens als Niederlassungsleiterin und Herr Blache als Disponent zwei berufserfahrene Mitarbeiter ihren Dienst auf. Auch hier werden wie in Dresden und Bitterfeld schwerpunktmäßig regionale Fachkräfte zur Verfügung gestellt. +++

+++ Am 12. September verstarb plötzlich und völlig unerwartet im Alter von 47 Jahren unser Bitterfelder Niederlassungsleiter Herr Dirk Wiederspächer. Mit ihm verlieren wir einen sehr kompetenten und geschätzen Mitarbeiter. Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme sind bei seiner Familie. +++

+++ Am Wochenende 11/12. September fand in Freyburg das alljährliche größte mitteldeutsche Weinfest statt. Die Firma Jenatec war wieder mit einem Stand vertreten und konnte fleißig Spendengelder für die Elterninitiative krebskranker Kinder einsammeln. +++

+++ Am 21.08.2010 findet ein Benefizfußballturnier zu Gunsten der Elterninitiative für krebskranke Kinder statt. Die Firma Jenatec als Mitsponsor stellt ebenfalls eine kleine Mannschaft. +++

+++ 27.07.2010 Unsere Niederlassung in Bitterfeld wird nicht zuletzt aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung durch zwei Neuzugänge verstärkt. Seit letzter Woche steht Niederlassungsleiter Herr Wiederspächer mit Frau Christiane Dietze eine erfahrene Personaldisponentin zur Seite und ab dem 09.08.2010 wird Frau Franziska Suttinger mit ihrer Lehrausbildung beginnen. +++

+++ 27.07.2010 Seit Beginn letzten Jahres arbeitet die Firma Jenatec nach dem Mangamentsystem SCC:2006 (Standard SCP). Im Rahmen des Zertifikates finden unter anderem regelmäßig Schulungen unserer Mitarbeiter statt. Der letzte Lehrgang wurde am vergangenen Wochenende von allen 31 Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen. +++

+++ Eine weitere Niederlassung wird in Bitterfeld ebenfalls ab 1. Juni eröffnet. Auch hier wird schwerpunktmäßig mit gewerblichen Personal im regionalen Bereich gearbeitet. +++

+++ Ab 01. Juni wird die Firma Jenatec eine Niederlassung in Dresden eröffnen. Zielstellung ist die Überlassung von gewerblichen Personalüberlassung von dort aus vor allem im Raum Dresden bzw. Ostsachsen und speziell im Bereich Aufzugsmontage auch bundesweit. +++

+++ 05.05.2010 – Berufung unseres Geschäftsführers Herr Peter Schmidt in Anerkennung überdurchschnittlicher unternehmerischer Leistungen und Verdienste in den BVMW – Landeswirtschaftssenat Hessen – Thüringen. +++

+++ Während der neue Manteltarif bereits ab 01. April Gültigkeit erlangt, werden die Tarifentgelte in den einzelnen Entgeltgruppen in zwei Stufen zunächst zum 01. Juli 2010 und ein Jahr später nochmals angehoben. +++

+++ 17.03.2010 – ab sofort ist die Firma Jenatec autorisiert, Personal nach Paragraph 15 der Strahlenschutzverordnung als beruflich strahlenexponiert in fremden Anlagen oder Einrichtungen tätig werden zu lassen. +++

+++ Am 15. März hat der AMP ein neues Tarifvertragswerk abgeschlossen, welches sich unter anderen durch noch mehr Rechtssicherheit, längere Laufzeiten und günstigere Regelungen für Arbeitnehmer auszeichnet.

Im Einzelnen sind das:
- die Einführung eines mehrgliedrigen Tarifvertrages in dem jetzt neben der CGZP viele weitere einzelne Gewerkschaften Vertragspartner des AMP sind
- Straffung der Kündigungsfristen
- Anrechnung der übertariflichen Zulage aufs Urlaubsentgelt
- Absenkung der Mindestanspargrenze für Zeitkontenstunden von 140 auf 120.
- Neben den Jubiläumszahlungen werden ab sofort zusätzlich kalenderjährlich gestaffelte Sondergratifikationen an jeden Mitarbeiter gezahlt +++